Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Videos? Ja bitte!

Mir wird immer wieder die Frage gestellt: "Muss man eigentlich noch einen Camcorder kaufen? Alle Kameras können doch auf filmen." Richtig! Alle Kameras nehmen auch Videos auf und alle im hochauflösenden Full-HD-Format von 1920 x 1080 Bildpunkten. Und: Jede Kamera hat neben dem normalen Fotoauslöser einen speziellen Videoauslöser, mit dem jederzeit eine Videoaufnahme gestartet werden kann. Ein Umschalten in den Videomodus ist nicht erforderlich. Zwar können alle Kameras in Full-HD aufnehmen, Unterschiede gibt es bei den Anzahl der Bilder pro Sekunde. Panasonic und Sony filmen mit der höchsten Auflösung von 50p (50 Vollbilder pro Sekunde). Sie liefern auch die beste Bildqualität. Bei allen Kameras lassen sich zusätzlich geringere Auflösungen einstellen: die kleine HD-Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten sowie die Standard-Auflösung von 640 x 480 Pixel. Ein besonderes Format nimmt die Nikon auf: iFrame. Diese Filme lassen sich ohne Umwandlung auf Smartphones und Tablett-PC (zum Beispiel dem Apple iPad) bearbeiten.

Neben der Auflösung und Qualität ist wichtig, wie gut die Kameras Schärfe und Belichtung bei wechselnden Szenen und Zoomfahrten nachführen. Die Canon bekommt das gut hin. Mit von der Partie ist auch die Sony. Sie führt Schärfe und Belichtung sogar bei schlechten Lichtverhältnissen gut nach. Gleiches gilt auch für die Panasonic, allerdings ruckelt das Bild ein wenig auf dem Kontrollmonitor, wenn bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen wird. Hier hat die Fujifilm die Nase vorn. Das Bild auf dem Kontrollmonitor ruckelt kaum und wird ohne große Störungen (Rauschen) angezeigt. Nicht ganz so gut kommt die Nikon mit schlechten Lichtverhältnissen zurecht. Die Kamera führt Schärfe und Belichtung nur sehr zögerlich nach – ganz besonders bei großen Teleeinstellungen.

Alle Kameras haben ein eingebautes Stereomikrofon. An die Panasonic lässt sich zusätzlich ein externes Mikrofon anschließen. Alle Kameras sind mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet. Darüber lassen sich Fotos und Videos per Kabel an Flachfernseher ausgeben. 

Auf die Eingangs gestellte Frage würde ich daher mit: "Nicht unbedingt." antworten. Wer zwischendurch ein Video drehen möchte, ist mit den hier getesteten Kameras gut bedient. Speziell wenn er die Panasonic oder Sony wählt. Beide Kameras machen klasse Aufnahmen und kommen auch mit schlechten Lichtverhältnissen gut klar. Für die Lumix DMC-FZ150 spricht der seitlich am Objektiv positionierte Zoomhebel. Er erleichtert das Zoomen während einer Aufnahme zusätzlich. Klar sollte einem aber sein, dass die Handhabung einer Digitalkamera beim Filmen etwas umständlicher ist, als bei einem Camcorder. Der ist optimal auf die Aufgabe "Filmen" abgestimmt, vor allem was die Handhaltung und Bedienung anbelangt. Wer also viel Filmen möchte und hohe Ansprüche an die Ergebnisse stellt, kommt um einen hochwertigen Camcorder nicht herum. Meine Betonung liegt hier auf hochwertig, denn nur die übertrumpfen die Digitalkameras bei Bedienung und Ausstattung.

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum