Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Alles im Griff – die Handhabung

Die fünf Kameras haben alle ein ähnliches Design. Dennoch liegen sie nicht gleich gut in der Hand. Den besten Eindruck hinterlässt bei mir die Fujifilm X-S1. Der Handgriff ist klasse geformt und die gummierte Oberfläche bietet ein gutes Griffgefühl. Die Daumenstütze auf der Kamera-Rückseite gibt zusätzlich Sicherheit. Ebenfalls klasse in der Hand liegen die Nikon P510 (links) und Sony DSC-HX200V (rechts). Beide haben einen gut geformten, recht tiefen Handgriff, der zudem mit eine griffigen Oberfläche versehen ist. Nicht ganz so gut liegt die Panasonic in der Hand. Der Griff ist weniger ergonomisch geformt und die Kamera-Oberfläche ist etwas glatt. 

 

 

 

Das Schlusslicht beim Griffgefühl bildet die Canon SX40 HS (rechts). Ihr Griff ist zu flach und die Oberfläche sehr glatt. Mir fehlt dabei der sichere Griff – ich habe immer das Gefühl, dass mir die Kamera aus der der Hand rutschen könnte.

Die Anordnung der Knöpfe und Schalter ist bei allen fünf Kameras sehr ähnlich. Auf der Oberseite befindet sich jeweils das Programmwahlrad, auf der Kamera-Rückseite ein Vierwege-Kombischalter, bei der Canon und Nikon zusätzlich mit einem Drehrad. Canon, Nikon und Sony haben oberhalb der Daumenstütze auf der Kamera-Rückseite ein zusätzliches kleines Drehrad, mit dem verschiedene Kameraeinstellungen schnell vorgenommen werden können. Die Fujifilm hat ein solches Drehrad – etwas größer und griffiger – auf der Kameraoberseite neben dem Programmwahlrad. Bei allen Kameras lassen sich Knöpfe und Drehräder gut bedienen, die Beschriftung ist verständlich und gut lesbar. Da die Fujifilm X-S1 (links) etwas größer ist, hat sie links neben dem Kontrollmonitor zusätzlich fünf Tasten mit den bestimmte Funktionen direkt aufgerufen werden können, zum Beispiel ISO-Empfindlichkeit und Weißabgleich.

 

 

 

Einen wesentlichen Unterschied in der Bedienung gibt es zwischen der Fujifilm X-S1 (links) und den vier übrigen Kameras: Der Zoom der Fuji wird nicht per Motor gesteuert, sondern per Drehring am Objektiv. Wer – wie ich – hautsächlich fotografiert, wird dies zu schätzen wissen. Manuell lässt sich die Brennweite extrem schnell und super genau wählen. Per Zoommotor geht das nie so genau und schnell. Wer mit der Kamera jedoch auch häufiger filmen möchte, muss sich im Klaren darüber sein, dass es mit der Fuji deutlich schwieriger ist, während der Videoaufnahme zu zoomen und die Kamera dabei ruhig zu halten. Das geht mit einem elektrischen Zoom deutlich einfacher, denn da wird lediglich der Zoomhebel am Auslöser bewegt – Verwackeln ist damit fast ausgeschlossen. Die Nikon und die Panasonic haben zusätzlich zum Zoomhebel am Auslöser einen weiteren Zoomhebel, der seitlich links am Objektiv ist. Damit geht das Zoomen während der Filmaufnahme noch geschmeidiger, da man mit der linken Hand den Zoom betätigen kann, während man mit der rechten die Kamera fest und ruhig halten kann. Die Fujifilm X-S1 hat neben dem Zoomring zusätzlich einen weiteren Ring, mit dem sich bei ausgeschaltetem Autofokus manuell die Schärfe einstellen lässt. Nur die Sony DSC-HX200V hat ebenfalls einen solchen Einstellring. Ich finde das sehr praktisch, denn das manuelle Scharfstellen geht so blitzschnell und einfach. 

 

Alle Kameras haben gut strukturierte Menüs, in denen man sich recht schnell zurechtfindet. Die Steuerung erfolgt per Vierwegeschalter. Die Canon Powershot SX40 HS und die Panasonic DMC-FZ150 haben neben dem umfangreichen Hauptmenü ein zusätzliches Schnellmenü. Bei der Panasonic wird das per Druck auf die Taste Q.MENU aufgerufen, bei der Canon mit der FUNC.SET-Taste. In den Schnellmenüs lassen sich die wichtigsten Kameraeinstellungen direkt aufrufen – ohne Umweg übers Hauptmenü. Die Fujifilm hat eine solche Funktion nicht, dafür zahlreiche zusätzliche Tasten sowie zwei frei belegbare Funktionstasten, mit denen viele Funktionen ebenfalls direkt aufgerufen werden können. Einen anderen Weg wählt Sony. Hier landet man zunächst nur im Schnellmenü und muss sich dort bis zu letzten Punkt durchhangeln – einer kleinen Werkzeugkiste. Erst jetzt gelangt man zum Hauptmenü der Kamera. Ich finde das recht umständlich, vor allem wenn's mal schnell gehen soll. 

 

 

 

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum