Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Das Finale – Mein Fazit  

Die Sony Alpha SLT-A77 II bietet gegenüber dem Vorgängermodell keine riesigen Verbesserungen. Klar, es gibt mehr Autofokusfelder, der Autofokus ist nochmal etwas schneller geworden und die Bildqualität minimal besser. Es ist eine solide Verbesserung, aber nicht der große Schritt, wie es bei der RX100MII auf die RX100 M3 war. Fest steht aber auch, dass Sony mit der A77 II eine hervorragende Spiegelreflexkamera im APS-C-Format bietet. Vergleicht man das mit der Nikon D7100 (970 Euro) und der Canon EOS 70D (930 Euro) sowie der Pentax K-3 (980 Euro, Stand August 2014, jeweils Gehäusepreis), spielt die Sony locker im Reigen der Großen mit. Sie bietet ein sehr gutes Gesamtpaket mit vielen technischen Finessen. So hat sie den besten Kontrollmonitor – sowohl was die Darstellung als auch die Verstellung anbelangt. Einzig die Canon kann hier mithalten, denn sie hat zusätzlich die Touchscreen-Funktion, die der Sony und den anderen beiden Kameras fehlt. Was den Sucher anbelangt, ist die Sony systembedingt die einzige mit einem elektronischen Sucher. Der ist so hervorragend, dass er sich nicht  hinter den optischen Suchern der drei DSLRs verstecken muss. Im Gegenteil: Er bietet den Vorteil, dass alle Kameraeinstellungen auf Wunsch angezeigt werden können und alle Menüs auch um elektronischen Suche angezeigt werden können. Somit muss man die Kamera für Einstellungen nicht mal vom Auge nehmen. Ganz weit vorne ist die A77 II mit den 59 Autofokusfeldern und ihrem sehr schnellen Autofokus.

Hinsichtlich der Bildqualität liegen alle vier zuvor genannten Modelle auf einem ähnlichen Niveau. Hier hängt es ja nicht nur vom Sensor und der Signalverarbeitung ab, sondern auch von den verwendeten Objektiven. Und da kann Sony mit den hervorragenden Zeiss-Objektiven – inzwischen – locker mit den Mitbewerbern mithalten. Es gibt eine gute Auswahl aller möglicher Brennweiten, sowohl hinsichtlich Zoom als auch Festbrennweiten. Wer mit seiner Kamera nicht nur fotografieren möchte, sondern auch Videos drehen will, bekommt bei der A77 II die wohl besten Optionen und eine top Bildqualität. Hier zeigt sich die Erfahrung, die Sony aus dem Bereich Camcorder hat. Das betrifft sowohl die Nachführung von Schärfe und Belichtung, als auch die umfangreichen Einstellmöglichkeiten des Aufnahmeformats. Dazu kommt die Anschlussmöglichkeit eines Mikrofons. All das rundet das positive Bild ab. Nicht zu vergessen die bestechende Bildqualität. In diesem Bereich spielt die SLT-Technik ihre Vorteile voll und ganz aus. Einziger kleiner Minuspunkt: Der fehlende Kopfhöreranschluss.

Mit dieser Ausstattung zeigt die Alpha SLT-A77 II den Mitbewerbern die Zähne. Dazu kommt das gute Bedienkonzept, das nur von der Canon übertroffen wird, die noch den bereits erwähnten Touchscreen hat. Was die Verarbeitung, die Bedienung, Haptik und Ergonomie anbelangt, liegen alle Modelle auf einem sehr hohen Niveau. Die Sony und die Pentax haben spritzwassergeschützte Gehäuse, was ihnen einen kleinen Vorsprung bringt. Letztendlich spielen hier aber individuelle Präferenzen eine Rolle, welche Kamera einem besser gefällt. Klar ist aber auch: Mit keiner der vier Kameras – Canon EOS 70D, Nikon D7100, Pentas K-3 und Sony Alpha 77 II – macht man einen Fehler. 

Ich finde es gut, dass neben den großen Marken Canon, Nikon und Pentax nun auch Sony immer mehr mitmischt. Konkurrenz belebt das Geschäft und die SLT-Technik trägt ihren Teil zur Innovation bei. Nach nun etwas mehr als vier Jahren hat sich das Konzept etabliert und schon viele Fans gefunden.

Hier geht's zu meinen Youtube-Videos:

 

Sony Alpha SLT-A77 II / Vorstellung

 Weitere Produktfotos  und die ISO-Testbilder gibt es auf meinem Flickr-Konto:

 

Und hier noch mal die Plus- und Minus-Punkte in der Übersicht.

 
 
Vorteile
  • sehr gute Bildqualität auch bei höher eingestellter ISO-Empfindlichkeit
  • sehr detailreiche Bilder
  • schneller Autofokus mit sehr vielen Autofokusfeldern
  • sehr schnelle Serienbildfunktion mit bis zu 12 Bildern/Sekunde
  • robustes, spritzwassergeschütztes Gehäuse, 
  • sehr guter und hochauflösender elektronischer Sucher
  • großes dreh- und klappbarer Monitor mit Selfie-Funktion
  • WLAN-Funktionen inklusive Fernsteuerung
  • gute Videoqualität mit Full-HD und 50p/60p
  • Panorama-Funktion
  • elektronische Wasserwaage (Monitor und Sucher)
  • verständliche Menüs mit vielen individullen Einstellungen
  • gute Bedienung
Nachteile
  • kein 4k-Video
  • kein Touchscreen
  • keine Bildübertragung per WLAN im Hintergrund
  • kein GPS-Modul, wie das Vorgängermodell
  • kein Anschluss für einen Kopfhörer
   

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Die Foto-Bude braucht dich und deine Unterstützung

  • Dir hat mein Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die Sony Alpha SLT-A77 II kaufen?
  • Dann unterstütze mich und die Foto-Bude mit einem Kauf bei Amazon.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – ein Klick auf den Link unten reicht.
  • Die Foto-Bude sagt Danke und bleibt WERBEFREI !!!  
 
Die Foto-Bude braucht dich!
Unterstütz meine Arbeit mit einer Spende.

   

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum