Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Das Finale – Mein Fazit

Die Nikon D5300 ist eine sehr gute Einsteiger- und Umsteigerkamera. Wer den Schritt in die Spiegelreflexklasse machen möchte, bekommt eine ausgereifte Kamera mit vielen Funktionen und einen durchdachten Bedienkonzept. Der große und helle Klappmonitor erleichtert die Arbeit in ungewöhnlichen Aufnahmesituationen erheblich. Gewünscht hätte ich mir, dass Nikon nun endlich auch auf einen Touchscreen setzt. Denn: Wer sich an die Arbeitsweise mit einem Touchscreen erst mal gewöhnt hat, wird sie nicht mehr missen wollen. Hinsichtlich der Ausstattung lässt die Nikon kaum Wünsche offen. Eine gute Videofunktion ist genauso zu finden, wie die vielfältigen Autofokus-Einstellungen, die Intervallaufnahme, Standortaufzeichnung per GPS und das WiFi-Modul. Wobei letzteres mich etwas enttäuscht hat und ich mir hier deutlich mehr Funktionsumfang wünsche.

Hinsichtlich der Bildqualität liefert die D5300 eine gute Qualität ab, die im Durchschnitt ihrer Mitbewerber liegt. Hier gibt es nichts zu beanstanden. Auch in den höheren ISO-Einstellungen sehen die Aufnahmen gut aus und die Bildstörungen bewegen sich auf einem niedrigen Niveau. Die Detailauflösung ist gut, kann mit entsprechenden hochwertigen Objektiven – vor allem Festbrennweiten – noch weiter gesteigert werden Auslöseverzögerung, Autofokus-Geschwindigkeit und Serienbild-Tempo können sich sehen lassen. In der schnellsten Variante macht die D5300 übrigens knapp fünf Bilder pro Sekunde. Auch hier gibt es nichts zu bemängeln.

Positiv aufgefallen ist mir, dass die D5300 nun eine gute Haptik bekommen hat, die sich hochwertig anfühlt. Die Vorgängermodelle hatten eher einen gewissen Plastik-Touch, der sich etwas billig anfühlte. Hier hat Nikon nun nachgebessert und erfreut auch den Einsteiger mit einem guten Griffgefühl und wertiger Verarbeitung. In Verbindung mit dem 18-105mm-Objektiv bekommt der Käufer ein gutes Paket, mit dem er eine Vielzahl an Motiven schön umsetzen kann – und das zu einem vernünftigen Preis. 

Plus- und Minus-Punkte der Nikon D5300 in der Übersicht:

 
Vorteile
  • gute Bildqualität
  • guter Kontrollmonitor, dreh- und klappbar
  • kompakte Abmessungen, recht leicht
  • GPS-Funktion zur Aufzeichnung des Standorts
  • verständliches Bedienkonzept
  • verständliche Menüs
  • Videoaufnahmen in Full-HD mit 50p/60p
  • eingebauter Blitz
  • große Objektivauswahl
  • angenehme Haptik, gute Verarbeitung
Nachteile
  • geringer Umfang der WiFi-Funktionen
  • keine Touchscreen
  • kein Focus-Peaking bei manuellem Scharfstellen
  • keine vollständig manuellen Einstellungen bei Video
   

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Die Foto-Bude braucht dich und deine Unterstützung

  • Dir hat mein Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die Nikon D5300 kaufen?
  • Dann unterstütze mich und die Foto-Bude mit einem Kauf bei Amazon.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – ein Klick auf den Link unten reicht.
  • Die Foto-Bude sagt Danke!  
 

Du nutzt einen Ad-Blocker und siehst hier keine AMAZON-Links? Dann klick HIER

Die Foto-Bude braucht dich!
Unterstütz meine Arbeit mit einer Spende.
Flattr this

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum